SPD will Haushalt künftig früher beraten

Eingetragen bei: Aus der Fraktion | 0

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Euskirchen fordert, dass der Haushalt der Stadt  zukünftig bereits in der letzten Ratssitzung des Vorjahres verabschiedet wird. Der Entwurf der Haushaltssatzung soll daher spätestens in der vorletzten Sitzung des Jahres von der Verwaltung in den Rat eingebracht werden. Ein entsprechender Antrag der Fraktion wurde vom Haupt- und Finanzausschuss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig bei drei Enthaltungen angenommen. „Bislang wurden die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe bereits im Dezember verabschiedet, damit sie mit Jahresbeginn in Kraft treten können, also mehrere Monate bevor der Kernhaushalt beschlossen wurde. Diesen Zustand  können wir nur dann verhindern, wenn wir Wirtschaftspläne und Haushalt zeitgleich vor Jahresbeginn verabschieden“, begründet der Fraktionsvorsitzende Michael Höllmann den Antrag.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.